Aull Herrenmode hängt das Sakko an den Nagel

Aus Altersgründen ist nach über 50 Jahren Schluss

07.10.2019 -

Der Name Aull ist vielen Menschen in Marktheidenfeld ein Begriff, wenn es um Herrenmode geht. Egal, ob zur Hochzeit, für das Büro oder in der Freizeit, dank der persönlichen Beratung des Inhabers Volker Mehrlich und seinem Team in der Baumhofstraße 13 konnte man hier den passenden Look zu jedem Anlass finden. Besonders auf die Beratung im Bereich Hochzeitsmode war man im Modehaus Aull spezialisiert, um für das perfekte Outfit am großen Tag zu sorgen.

Nach über 50 Jahren ist jedoch nun Schluss, da Inhaber Volker Mehrlich den Laden aus Altersgründen nicht mehr weiterführen wird.

Ab dem 04. Oktober startet der Räumungsverkauf im Modehaus und Schnäppchenjäger haben die Gelegenheit, Einzelteile und stark heruntergesetzte Herren-Outfits zu ergattern. Von modischen Sakkos und Hemden über festliche Anzüge bis hin zu lässigen Freizeitlooks – alles muss raus und ist daher um bis zu 50% reduziert. Wer also von den besonderen Rabatten profitieren und sich die Schnäppchen nicht entgehen lassen will, sollte jetzt schnell sein, bevor das Geschäft endgültig seine Pforten schließt.

 

Bereits 1966 wurde das Geschäft Aull Herrenmode in Frammersbach von Schneider Franz Aull gegründet. Damals wurden Sakkos und Hosen aus der eigenen Produktion verkauft. Zu Blütezeiten beschäftigte Aull bis zu 70 Mitarbeiter und zusätzlich 20 Näherinnen in Flörsbachtal. Seit 1990 wurde die Produktion jedoch eingestellt und seitdem verkaufte man nur noch Produkte anderer Hersteller in den Läden. Mit der Aufgabe des Geschäfts in Frammersbach vor 19 Jahren trat Volker Mehrlich die Nachfolge in Marktheidenfeld an. Nun heißt es jedoch für ihn, Abschied von seinen Kunden zu nehmen, um in den wohlverdienten Ruhestand zu treten.

Alle Artikel im Überblick

Neues aus Marktheidenfeld bei Instagram