Betrug bei Autokauf – Manipulation am Kilometerstand

29.04.2019 -

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Zu einem Betrug beim Autokauf kam es Anfang April. Eine 36-jährige Frau kaufte in Bochum für 10.500 € einen VW Passat Variant mit angeblich 97.000 km. Nachdem im Kaufvertrag ein Frauenname stand, erklärten die beiden unbekannten „Verkäufer“, dass der Wagen im Auftrag ihrer Mutter verkauft würde. Durch Recherchen im Internet nach dem Kauf stellte die Geschädigte fest, dass das Auto Mitte März mit 187.000 km für 5500 € an zwei Osteuropäer verkauft wurde. Der Kilometerstand wurde offensichtlich manipuliert und auch das Scheckheft komplett gefälscht.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram