Esselbach: Tankbetrug, Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

15.11.2019 -

Ein Tankbetrug führte zur Aufdeckung weiterer Delikte. Am Donnerstag, gegen 09:30 Uhr, betankte der 24-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz sein Fahrzeug mit Dieselkraftstoff an einer Tankstelle in Esselbach an der Staatsstraße 2312. Anschließend fuhr er weiter, ohne die Tankzeche in Höhe von 38 € zu bezahlen. Eine Mitarbeiterin der Tankstelle informierte daraufhin die Polizeiinspektion Marktheidenfeld, dass zwei Männer mit einem älteren Mercedes mit französischem Kennzeichen ohne zu bezahlen in Richtung Marktheidenfeld davon gefahren seien.

Durch eine Polizeistreife wurde das Fahrzeug in der Karbacher Straße in Marktheidenfeld angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten beim Fahrer deutliche, drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Zudem besaß der Mann keinen Führerschein.

Im Fahrzeuginneren wurden unter anderem neben einer geringen Menge Marihuana und Haschisch auch ein Einhandmesser, zwei Laptops, drei Handys, ein neues Nivelliergerät, eine Filmkamera sowie diverser Modeschmuck aufgefunden und sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Wagen verkehrssicher abgestellt und der Fahrer sowie sein 26-jähriger Beifahrer wurden vorläufig festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden Männer georgische Staatsbürger sind und in der Nacht von Frankreich eingereist waren. Da der Fahrer außerdem nicht im Besitz eines Ausweises war, hält er sich illegal in Deutschland auf. Des Weiteren wurde festgestellt, dass eines der aufgefundenen Handys aus einem Diebstahl in Frankreich stammt. Mit von der Staatsanwaltschaft Würzburg angeordneten Auflagen wurden die Beiden, nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen, in den Abendstunden wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram