Feuerwehren Marktheidenfeld proben Ernstfall im P&G Distributionszentrum

17.04.2019 -

Die Planungen der Marktheidenfelder Feuerwehrführung sowie der Brandschutzverantwortlichen und Führungskräfte im Altfelder Distributionszentrum waren schon vor einigen Monaten angestoßen worden. Am Samstagnachmittag war es dann soweit: mit der Durchsage „Achtung! Achtung! Übungsalarm für die Feuerwehren Altfeld, Glasofen, Marienbrunn, Marktheidenfeld, Michelrieth, Oberwittbach und Zimmern! Feuer bei der P&G Manufacturing GmbH Altfeld!“ wurde um genau 15 Uhr der Stein schließlich ins Rollen gebracht.

Angenommen wurde bei der ersten Hauptübung der Marktheidenfelder Freiwilligen Feuerwehren in 2019 ein Feuer im Bereich des sogenannten „Automatischen Kleinteilelagers“. Als das erste Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Altfeld am Werkstor eintraf, wurde bereits von mehreren vermissten Personen in diesem Bereich ausgegangen. Im weiteren Verlauf der Übung wurden nach und nach alle 14 Einsatzfahrzeugen in die Übung eingebunden.

Insgesamt vier Personen mussten schließlich aus dem extrem weitläufigen und teils stark verwinkelten Lager- und Packbereich gerettet werden. Dabei konnten alle involvierten Einsatzkräfte ihr Können unter Beweis stellen: denn von der Personenrettung über die Drehleiter, das Absuchen des verrauchten Bereichs durch eine Vielzahl von Atemschutzgeräteträgern, den Aufbau der Wasserversorgung zur Brandbekämpfung bis hin zur Koordination der Einsatzkräfte mit der Unterstützung des Marktheidenfelder Einsatzleitwagens waren alle Aufgabebereiche gefordert.

Als nach gut 90 Minuten Übungsende verkündet wurde, zeigten sich die Organsiatoren rundum zufrieden. Vor allem der Federführende Kommandant, Bernhard Nees, betonte, dass das Ziel einer Übung immer sei, Schwachstellen zu identifizieren, um zukünftig daran arbeiten zu können. Auch die Verantwortlichen von P&G zeigten sich beeindruckt von den mehr als 70 Einsatzkräften, die ihren Samstagnachmittag opferten und dabei in die Sicherheit ihrer Firma investierten. Im Gegenzug hatte man sich bestens um das leibliche Wohl der Freiwilligen Helfer gekümmert. Und so konnten sich alle Einsatzkräfte im Anschluss gestärkt an das Aufräumen der gebrauchten Einsatzmittel sowie die Nachbereitung der Übung machen.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram