Mikrowelle brennt – kein Personenschaden

20.10.2020 -

Am Sonntag, kurz nach 18:00 Uhr, fing eine Mikrowelle Feuer. In der Küche eines Wohnheims in der Baumhofstraße wurden zwei Suppen in einer Mikrowelle erwärmt. Diese waren durch Plastikdeckeln abgedeckt und standen übereinander. Als der obere Deckel mit der Zeit Feuer fing und komplett zusammenschmorte, entstand ein kleiner Brand mit einer stärkeren Rauchentwicklung. Der Brand wurde gelöscht bevor die Feuerwehr eintraf. Diese brachte dann noch die verkohlte Mikrowelle ins Freie. Für die Bewohner bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gesundheitsgefahr. Der entstandene Sachschaden liegt lediglich bei 50 €.

 

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick