Nach Unfall heim gefahren

17.04.2020 -

Kreuzwertheim, Lkr. Main-Spessart

Ein stark beschädigtes Auto lenkte zunächst die Blicke einer aufmerksamen Zeugin auf sich. Am Donnerstag, gegen 19:45 Uhr, wurde ein Autofahrer gesehen, wie er mit seinem deutlich unfallbeschädigten Auto durch Kreuzwertheim fuhr. Die informierte Polizeistreife entdeckte dann im Rahmen der Fahndung in der Einfahrt eines Anwesens im Wohngebiet „Laufer“ einen an der Frontseite beschädigten VW, bei dem die vorderen Reifen geplatzt sowie beide Airbags ausgelöst waren. Im Haus befand sich der 80-jährige Fahrer. Er gab an, auf der Staatsstraße 2315 einen Unfall verursacht zu haben. Von der Unfallstelle weggefahren sei er, um die Fahrbahn nicht zu blockieren. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Dort wurden, nachdem ein erster Atemalkoholtest einen Wert von 1,2 Promille ergab, eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig sichergestellt. Offensichtlich war der Mann mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in eine Leitplanke geprallt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 13.000 €.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram