Neue Betrugsmasche

17.04.2020 -

Lohr am Main

Ein Geschäftsinhaber aus Lohr am Main wurde bereits am 07.04.2020 Opfer eines Betrügers. Er wurde von einem ca. 60 Jahre alten Mann angesprochen. Dieser erklärte ihm, dass er von einem Schüsseldienst aus Karlstadt sei und 3 Nachschlüssel für einen benachbarten Geschäftsinhaber angefertigt habe. Da dieser nun vermutlich aufgrund der derzeitigen Beschränkungen nicht erreichbar sei, bat er sein Opfer, die Schlüssel entgegen zu nehmen und den dafür fälligen Betrag in Höhe von ca. 120 Euro auszulegen. Der Mann stimmt dem zu und erhielt für seine Zahlung eine Quittung. Bei der späteren Übergabe der Schlüssel an seinen  Nachbarn wurde dem Mann dann gesagt, dass es keinen Auftrag für die Schlüssel gab und er somit wohl Opfer eines Betruges wurde.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram