Trickbetrüger in Einkaufsmärkten

17.02.2020 -

Gemünden a.Main, Lkr. Main-Spessart

In einem Lebensmittelmarkt in der Weißensteinstraße kam es am Freitagabend zwischen 18.00 und 18.30 Uhr zu einem vollendeten und einem versuchten Wechselfallenbetrug.

Ein Mann bezahlte an einer Kasse zunächst einen kleinen Einkauf. Dann wollte er einen 200,- Euro-Schein in 10,- Euro-Scheine gewechselt haben. Plötzlich wurde der Mann unfreundlich und laut, warf das Bündel Geldscheine in Richtung der offenen Kasse, um sogleich wieder nach diesem zu greifen. Kurz danach wurde das Fehlen von vier 50,- Euro-Scheinen festgestellt.

Etwa zeitgleich wollte ein weiterer Mann an einer anderen Kasse im gleichen Markt einen 500,- Euro-Schein auf dieselbe Art und Weise gewechselt haben. Dies wurde jedoch abgelehnt.

 

Noch während der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass kurz zuvor in einem Getränkemarkt in der Würzburger Straße ebenfalls ein solcher  Wechselfallenbetrug versucht worden war. Dort wollte der Täter mit einem 500,- Euro-Schein eine Flasche Jack Daniels bezahlen, was jedoch vom Verkaufspersonal abgelehnt wurde.

 

Beschreibung Täter:

Täter 1:

Ca. 180 cm groß, schlank und dunkel gekleidet. Er trug eine Baseball Cap und sprach gebrochen Deutsch

Täter 2:

Ca. 170 cm groß, kräftige Figur und dunkel gekleidet. Er trug einen Hut sowie eine karierte Blouson Jacke. Auch er sprach gebrochen Deutsch.

Die beiden Männer fuhren mit einem silber/grauen Pkw BMW 5er oder 7er Reihe weg.

Wer hat in diesem Zusammenhang etwas beobachtet?

Hinweise auf die bislang unbekannten Täter erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

 

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram