Unfallgeschehen aufgrund des Wintereinbruchs

02.12.2020 -

Marktheidenfeld und Umgebung, Lkr. Main-Spessart

Vergleichsweise wenig Arbeit hatten die Beamten der Polizeiinspektion Marktheidenfeld aufgrund des Schneefalls in der vorletzten Nacht und den Morgenstunden. Witterungsbedingt aufgrund schneebedeckter Fahrbahn ereigneten sich vier Verkehrsunfälle.

Um 06.50 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall auf der Tiefenthaler Höhe.
Dort musste ein Pkw-Fahrer wegen eines querstehenden Lkw bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender 18-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr auf.

Der Schaden beläuft sich auf insgesamt ca. 1500 €.

Hier kam es zu kürzeren Rückstaus in beiden Fahrtrichtungen.

Ins Rutschen kam ein Autofahrer, gegen 07.00 Uhr, als er in Wiebelbach von der Röttbacher Straße in die Kreuzwertheimer Straße abbog. Dabei rammte er ein Verkehrsschild. Der Schaden beträgt ca. 2000 €.

Bei zwei weiteren Unfällen im morgendlichen Berufsverkehr auf der Kreisstraße MSP 43 bei Birkenfeld und der MSP 36 im Bereich von Kreuzwertheim rutschten die Fahrerinnen mit ihren Autos in den Straßengraben. Dabei entstand jeweils geringer Sachschaden.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick