Verkäuferinnen bemerken Trunkenheitsfahrt

21.12.2019 -

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart – Nach dem Hinweis von aufmerksamen Zeugen über einen möglicherweise betrunkenen Autofahrer, konnte dieser an seiner Wohnanschrift in Karlstadt gestellt werden. Der 41-jährige Autofahrer befand sich gegen 11:00 Uhr am 20.12.2019 in einem Geschäft in der Altstadt.

Zwei Mitarbeiterinnen bemerkten die offensichtliche Alkoholisierung der Person und wie er anschließend mit seinem BMW wegfuhr. Nach Verständigung der Polizeiinspektion Karlstadt, konnte der Mann an seiner Wohnanschrift gestellt werden. Dabei wurde bei einem Atemalkohltest ein Wert von 1,26 Promille erreicht.

Folglich wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein vorläufig entzogen. Den Fahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick