Vermeintlicher Gasaustritt im Bereich des Klinikum Main-Spessart in Lohr

16.08.2019 -

Heute in den Mittagstunden wurde die Integrierte Leitstelle Würzburg darüber informiert, dass eine Gasleitung in der Grafen-von-Rieneck-Straße in Lohr geplatzt sei und ein laut zischendes Geräusch zu hören war.

Aufgrund der Nähe zum Klinikum Main-Spessart Lohr wurde unter anderem der Alarmplan des Klinikums ausgelöst und ein Großaufgebot von Main-Spessarts Rotem Kreuz ausgelöst. So alarmierte die Integrierte Leitstelle Würzburg vom Regelrettungsdienst die BRK Rettungswagen Arnstein, Gemünden, Karlstadt, Lohr, Marktheidenfeld und Wiesthal sowie die BRK Notärzte aus Gemünden, Lohr und Marktheidenfeld. Zusätzlich wurde die Sanitätseinsatzleitung mit dem Organisatorischen Leiter und Leitenden Notarzt, die ehrenamtliche Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung mit Standort Marktheidenfeld sowie der BRK Einsatzleiter Rettungsdienst Main-Spessart alarmiert.

Die ehrenamtlichen BRK Schnelleinsatzgruppen Transport Karlstadt, Lohr und Marktheidenfeld mit sechs Rettungswagen sowie die ehrenamtliche BRK Schnelleinsatzgruppe Behandlung Main-Spessart mit Standorten Karlstadt und Marktheidenfeld wurden ebenfalls angefordert.

Glücklicherweise wurde durch spezielle Messverfahren der örtlichen Feuerwehren bestätigt, dass es sich bei dem austretenden Gas nur um Druckluft handelte. Eine Evakuierung oder Verlegung von Patienten im Klinikum Main-Spessart Lohr musste glücklicherweise nicht vorgenommen werden. Das Eingreifen der haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräfte vom BRK Kreisverband Main-Spessart war nicht von Nöten!

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram