Beim Überholen abgeflogen

20.01.2020 -

Zellingen-Retzbach/Lkr. Main-Spessart – Zum Verhängnis wurden einem 18-jährigen Fahranfänger in den frühen Sonntagmorgenstunden (19.01.) die Witterungsverhältnisse, die dazu führten, dass er bei einem Überholmanöver einen Verkehrsunfall verursachte.
Der junge Mann aus dem Landkreis Main-Spessart fuhr gegen 03:15 Uhr mit seinem VW auf der B27 zwischen Retzbach und Himmelstadt und wollte auf gerader Strecke einen vorausfahrenden Chevrolet überholen. Dabei geriet der VW aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern und kollidierte während des Überholvorgangs mit dem Chevrolet, der dadurch seinerseits ins Schleudern und erst 150 m weiter zum Stehen kam.

Der VW flog unterdessen nach links von der Fahrbahn ab, durchzackerte den angrenzenden Acker und endete schließlich im darauf folgenden Gebüsch. Bei seinem Abflug hatte der VW zudem noch einen Leitpfosten geplättet.

Glücklicherweise überstanden sämtliche Insassen der beiden Fahrzeuge den Unfall unverletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen und dem Leitposten wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt. Den Fahranfänger erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram