Drei FFP2-Masken je Pflegebedürftigen erhältlich

20.01.2021 -

Ab Montag Ausgabe nach Terminvereinbarung im Bürgerbüro der Stadt

 
Für Pflegebedürftige können beim Bürgerbüro der Stadt Marktheidenfeld ab Montag, den 25. Januar nach telefonischer Terminvereinbarung drei kostenlose FFP2-Schutzmasken abgeholt werden. Zu beachten ist, dass die pflegebedürftige Person ihren Hauptwohnsitz in Marktheidenfeld haben muss. Abholberechtigt ist die Hauptpflegeperson der oder des Pflegebedürftigen.
Bei der Abholung muss die Hauptpflegeperson lediglich ein Bestätigungsschreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades vorzeigen. Grundlage für die kostenlose Ausgabe ist ein Beschluss des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.
Abholtermine können ab sofort telefonisch unter der Nummer 09391 5004-0 oder per Mail unter info@marktheidenfeld.de vereinbart werden.
Erreichbarkeit des Bürgerbüros
Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag 14 – 16 Uhr
Abholung im Bürgerbüro
Rathaus der Stadt Marktheidenfeld
Luitpoldstraße 17
97828 Marktheidenfeld
Zudem werden durch das Landratsamt Main-Spessart im Landkreis auch FFP2-Schutzmasken an Bedürftige verschickt. Als bedürftig gelten grundsätzlich Empfänger von Grundsicherungsleistungen sowie Obdachlose und Nutzer von Tafeln. Die Zuweisung und Versendung dieser FFP2-Schutzmasken erfolgt ausschließlich über das Landratsamt Main-Spessart.
Alle Blaulicht-Artikel im Überblick