Feuerwehr Marktheidenfeld macht zum Jahrtag 2021 BLAU

31.01.2021 -

Es ist eine Aktion deutscher Freiwilliger Feuerwehren die bereits seit mehreren Wochen eine Bilderflut in den sozialen Medien auslöst: unter dem Hashtag #bluelightfirestation präsentieren zahllose Feuerwehren ihre Gerätehäuser und Einsatzfahrzeuge im Licht der Blaulichter.

Einsatzbereit trotz Pandemie

Die Feuerwehren möchten mit der Aktion auf ihre besondere Situation in der Pandemie aufmerksam machen. Denn auf der einen Seite sind Ausbildungsbetrieb, Mitgliedergewinnung, Jugendarbeit, Vereinsleben – kurz das komplette Feuerwehrleben – ebenso lahmgelegt wie es in allen anderen Bereichen des Lebens der Fall ist. Auf der anderen Seite muss – noch selbstverständlicher als unter normalen Bedingungen – die Einsatzbereitschaft zu 100% aufrecht erhalten werden. Denn große und kleine Unglücksfälle – von der schnellen Türöffnung bei einem Sturz in der eigenen Wohnung über den Alarm privater Rauchmelder und automatischer Brandmeldeanlagen bis hin zu Brandeinsätzen und Verkehrsunfällen – legen auch in der Pandemie keine Pause ein.

Wie überall sucht man auch in Marktheidenfeld nach Wegen, mit dieser besonderen Situation umzugehen. So finden beispielsweise die Online-Ausbildungen der Marktheidenfelder Kernstadtwehr mittlerweile Verbreitung bis weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Videogrüße und Online-Zusammenkunft zum Jahrtag 2021

Ihren 154ten Jahrtag nehmen die Florianjünger aus Marktheidenfeld nun zum Anlass ebenfalls an der #bluelightfirestation teilzunehmen. Und mit der aktuellen Interimswache und der im Bau befindlichen Feuerwache kann man dabei einen besonderen Akzent setzen: am Freitagabend werden für kurze Zeit beide Gebäude im blauen Licht erstrahlen – der Neubau wird für den Jahrtag blau erleuchtet bleiben und wohl vor allem auf dem viel befahrenen Nordring Aufmerksamkeit erregen.

Statt dem traditionellen Jahrtag am Sonntag ist am Samstagabend dann eine virtuelle-Zusammenkunft der Mitglieder geplant. Besonders freuen sich die Feuerwehrführung und Vereinsvorstände dabei über die bereits vorab eingereichten Grußworte von Landrätin Sabine Sitter und Bürgermeister Thomas Stamm. Und so wird auch der Jahrtag 2021 nicht sang- und klanglos untergehen, sondern sicher über viele Jahre als „Corona-Jahrtag“ in besonderer Erinnerung bleiben.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick