Frontal gegen Garagenwand gefahren – Fahrer leicht verletzt

25.06.2020 -

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Durch einen irrtümlich falsch gewählten Gang prallte ein Autofahrer frontal gegen eine Garagenwand und verletzte sich leicht. Der 21-jährige Mann wollte am Mittwoch, gegen 22:40 Uhr, auf dem Vorplatz zweier Garagen in der Oberländerstraße seinen BMW wenden. Da er der Meinung war, dass er das Automatikgetriebe auf „R“ (rückwärts) gestellt habe, wollte er schwungvoll zurückfahren. Aufgrund der falschen Fahrstufenwahl, fuhr er frontal gegen die Garagenwand. Durch den Aufprall wurde die Front des BMWs massiv eingedrückt und alle Airbags, ausgelöst. Der Fahrer zog sich oberflächliche Schnittwunden am linken Arm und eine Schürfwunde am rechten Knie zu. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Seine Mitfahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt rund 10.000 €, wobei an der Garagenwand voraussichtlich lediglich ein geringer Schaden durch etwas abgebröckelten Putz entstand.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick