Kampagne gegen strafbare Inhalte auf Schüler-Handys: Gerlach und Kallert starten “DEIN Smartphone – DEINE Entscheidung“ in Unterfranken

12.03.2021 -

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach und der Polizeipräsident von Unterfranken Gerhard Kallert haben heute in Würzburg die neue Präventionskampagne „DEIN Smartphone – DEINE Entscheidung“ für Unterfranken gestartet. Gerlach betonte: “Gewalt, Pornografie und Cybermobbing begegnen Kindern und Jugendlichen leider viel zu häufig im Netz. Hier müssen wir dringend gegensteuern. Denn oft ist schon allein der Besitz strafbar und zudem richten die Bilder und Videos Verheerendes für Kinderseelen an. Mir ist es deshalb ein großes Anliegen, dass wir mit der Polizei in Unterfranken über die Kampagne Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte für die Risiken im Netz sensibilisieren. Wir wollen sie informieren, wie verantwortungsbewusster Umgang in den sozialen Netzwerken und allgemein in der digitalen Welt gelingt. Aufgrund der Corona-Situation kann die Kampagne derzeit nur mit gewissen Einschränkungen beginnen. Ich freue mich aber schon darauf, wenn in einigen Wochen die ersten Aktionen in Aschaffenburg, Würzburg und Kitzingen starten können.”

Kallert hob hervor: „In Unterfranken sind im Jahr 2020 die Fallzahlen im Deliktbereich Verbreitung pornografischer Schriften um 88 Prozent gestiegen. Diese Straftaten kommen häufig bei der Nutzung von Smartphones, wie zum beispielsweise in Gruppenchats vor. Prävention ist grundsätzlich eine unserer wichtigsten und bedeutendsten Aufgaben. Mit der neuen Kampagne und zahlreichen Aktionen gehen wir das Thema gemeinsam mit den Schulen und den Eltern aktiv an.“

“DEIN Smartphone – DEINE Entscheidung“ ist eine bayernweite Kampagne der Bayerischen Polizei. Neben wertvollen Informationen für Eltern in Form von Elternbriefen und Elternabenden umfasst die Kampagne insbesondere einen Unterricht durch Polizeiexperten, bei dem die Lehrinhalte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet werden. Die ersten Elternabende in Unterfranken sollen an der Maria-Ward-Schule in Aschaffenburg (Gymnasium und Realschule), am Röntgen-Gymnasium in Würzburg und am Armin-Knab-Gymnasium in Kitzingen veranstaltet werden.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick