Mit Kran an Brücke hängen geblieben – hoher Sachschaden

09.09.2020 -

Marktheidenfeld, Lkr. Main-Spessart

Zu einem Unfall mit 33.000 € Sachschaden und zum Glück ohne Verletzte kam es am Dienstag, gegen 12:30 Uhr. Der 63-jährige Fahrer eines Lkws mit Kranaufbau fuhr von der Bahnhofstraße kommen auf der Bundesstraße 8 durch die Unterführung der Staatsstraße 2315. Da der Kran nicht vollständig eingefahren war, blieb er an der Brücke hängen. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Führerhaus nach oben gerissen, sodass der massive Stahlrahmen des Fahrgestells an beiden Seiten nahezu komplett durchriss. Das Fahrzeug musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. An der Brücke brach an den beiden Unterzügen jeweils etwas Beton weg, was jedoch für die Statik der Brücke nicht relevant war.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick

Feuerwehr, THW & BRK Marktheidenfeld bei Instagram