Sexualstraftat nach Faschingsveranstaltung – Kripo sucht Zeugen

15.02.2024 -

HIMMELSTADT
Am Montagabend soll es nach einer Faschingsveranstaltung zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau gekommen sein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun mögliche Zeugen, sich zu melden. Am Montagabend befand sich eine 17-Jährige auf einer Faschingsveranstaltung in einer Turnhalle in der Brückenstraße. Dem Sachstand nach ist die junge Frau dort auf einen ihr bis dahin flüchtig bekannten Mann getroffen.

Im weiteren Verlauf verließen die beiden die Veranstaltung in Richtung Main. Auf dem Weg dorthin, kam den beiden ein unbekannter Mann entgegen, welcher die beiden ansprach. Der Tatverdächtige entgegnete dem Unbekannten Mann mit den Worten “Halt’s Maul” und ging weiter. Gegen 20:15 Uhr soll es dann an einem Häuschen unterhalb der Mainbrücke zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil der jungen Frau gekommen sein. Der Unbekannte rannte anschließend in Richtung Bahnhof und stieg in einen Zug Richtung Gemünden ein.

Die Frau vertraute sich im Bahnhofsbereich schließlich einer Freundin an, welche daraufhin die Polizei verständigte

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

  • Etwa 17 Jahre alt
  • Circa 170 bis 175 cm groß
  • Dünne Statur
  • Kurze dunkelblonde, lockige Haare
  • Trug einen Dreitagebart
  • War als Fußballer verkleidet und trug ein Trikot einer türkischen Mannschaft mit der Nummer 10 auf dem Rücken
  • Trug außerdem eine kurze schwarze Sporthose, rote lange Socken, eine schwarze Bauchtasche und eine Sonnenbrille

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und wendet sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer hat die beiden Personen auf der Faschingsveranstaltung in Himmelstadt gesehen?
  • Wer hat die beiden Personen beim Verlassen der Veranstaltung beobachtet?
  • Wer hat den Mann vor, während oder nach der Tat im Zug oder auf der Veranstaltung gesehen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Tataufklärung geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen

 

Aktuelle Angebote und Aktionen in Marktheidenfeld

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick