Unterfränkische Polizei am Wocheende verstärkt im Einsatz! Bitte um wohnortnahe Winterausflüge.

15.01.2021 -

UNTERFRANKEN. Auch am kommenden Wochenende ist an beliebten Ausflugzielen in ganz Unterfranken mit erhöhtem Besucheraufkommen zu rechnen. Die Polizei wird daher erneut verstärkt präsent sein, um Verkehrsstörungen zu verhindern und die Einhaltung der Corona-Regeln zu gewährleisten. Um größere Menschenansammlungen und Verkehrsüberlastungen zu vermeiden, bittet die Polizei darum, Ausflüge nach Möglichkeit wohnortnah zu unternehmen.


Verkehr, Natur- und Infektionsschutz im Fokus

Am vergangenen Wochenende hatte sich der Ausflugsverkehr insbesondere auf die Rhön und die Hochlagen des Spessarts, wie beispielsweise rund um den „Engländer“ im Landkreis Aschaffenburg oder die „Bayerische Schanz“ im Landkreis Main-Spessart, konzentriert. Folgen des erhöhten Besucherkommens waren teils problematische Verkehrsverhältnisse, wie überfüllte Parkplätze sowie zugeparkte Straßen und Rettungswege, was im Einsatzfall verheerende Folgen haben kann.

Um der Problematik entgegen zu wirken, wurden durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde im Bereich der „Bayerischen Schanz“ neue verkehrsrechtliche Anordnungen erlassen, die mit Park- und Halteverboten einhergehen. Die damit verbundenen Beschilderungen sind zwingend zu beachten. Betroffen sind hierbei die Gebiete rund um Ruppertshütten, insbesondere auch im Bereich des sogenannten „Oberbeckens“, bis hin zur hessischen Landesgrenze nahe Lohrhaupten.

Mit großem Unverständnis reagierte beispielsweise die Marktheidenfelder Polizei auf vereinzelte Müllhinterlassenschaften und weggeworfene Essensreste in Ausflugsgebieten im Spessart.

Erfreulich ist hingegen, dass die Infektionsschutzbestimmungen unterfrankenweit von den allermeisten Personen eingehalten wurden, was aufgrund der teils hohen Inzidenzwerte auch weiterhin zwingend notwendig ist.

 

Polizei verstärkt im Einsatz

Die unterfränkische Polizei wird am Wochenende an den Ausflugszielen verstärkt im Einsatz sein und als Ansprechpartner für die Bevölkerung zur Verfügung stehen. Die Dienststellen in besonders stark frequentierten Regionen, wie beispielsweise in Bad Neustadt, Mellrichstadt und Aschaffenburg, erhalten dabei auch Unterstützung von Einsatzkräften der Operativen Ergänzungsdienste. Ein Hauptaugenmerk liegt neben der Einhaltung von Verkehrsregeln und Infektionsschutzbestimmungen auch auf dieWahrung des Naturschutzes.

 

Folgende Tipps hat die Polizei für das kommende Wochenende:

Ø  Besuchen Sie wohnortnahe Ausflugsziele!

Ø  Schützen Sie die Umwelt und Nerven der Anwohner und parken Sie ausschließlich auf offiziellen und ausgewiesenen Parkplätzen!

Ø  Beachten Sie die ausgewiesenen Halteverbote!

Ø  Halten Sie die Rettungswege frei! Im Notfall zählt jede Sekunde.

Ø  Halten Sie die Wendeplätze für Räumfahrzeuge frei! Die Straßenmeistereien sorgen auch für Ihre freie und sichere Straße zur An- und Abreise.

Ø  Sorgen Sie sich um Ihre und die Gesundheit anderer und halten Sie Abstand!

 

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern in Unterfranken ein schönes, erholsames Wochenende und viel Spaß bei der Bewegung an der frischen Luft. Seien Sie bitte rücksichtsvoll und bleiben Sie gesund.

Ihre unterfränkische Polizei!

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick