Vorfahrtsmissachtung mit hohem Sachschaden

06.05.2021 -

Roden, Lkr. Main-Spessart

Glücklicherweise wurde bei einer Vorfahrtsmissachtung am Mittwoch mit einem Sachschaden von 14.000 € niemand verletzt. Gegen 07:30 Uhr befuhr ein 18-Jähriger mit seinem BMW  die Straße „Frohnwiesen“ und wollte nach links auf die Staatsstraße 2438 in Richtung Zimmern abbiegen. Dabei übersah er aufgrund tiefstehender Sonne einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Fiat Ducato und kollidierte mit diesem. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der BMW um 180° und wurde in Fahrtrichtung Zimmern nach links in einen Garten geschleudert, wodurch der Zaun Schaden nahm. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie durch Abschleppunternehmen geborgen. Die Freiwillige Feuerwehr Roden war mit acht Mann vor Ort und übernahmen die Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme. Außerdem kümmerten sie sich um das Abbinden von ausgelaufenem Motoröl.

Alle Blaulicht-Artikel im Überblick